Loading...

Uns kennenlernen

Die Neue Schützengesellschaft Stuttgart e. V. wurde im Jahr 1904 gegründet. Gelegen im Feuerbacher Tal, ist unser Verein umgeben von einer schönen natürlichen Umgebung.

Seit April 2018 lädt das neu eröffnete Restaurant Waldstube im Neuen Schützenhaus mit seiner bulgarischen Küche und deutschen Produkten zum Essen, Trinken und gemütlichen Verweilen ein.

Trainingszeiten

Mittwoch Samstag Sonntag
16.00 Uhr bis 19.00 Uhr 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr 10.00 Uhr bis 12.30 Uhr

Aktuelle Information

03.11.2020

Aus gegebenem Anlass dürfen zur Zeit keine Gastschützen auf unserer Anlage schiessen (gültig ab sofort).

Allerdings wird das Schießtraining weiterhin nur unter Einhaltung diverser Regeln (siehe Regeln für das Training) erfolgen können.

Zutritt zur Anlage erlangt man über den Haupteingang (bitte Klingeln) – Verlassen wird die Anlage über den Hinterausgang auf den 25m Bahnen!

Bitte beachten:

  • Aufgrund von Bauarbeiten sind ab dem 09.06.2019 bis auf Weiteres sowohl die 10m Bahnen als auch die 100m Bahnen geschlossen!

Termine:

Feste auf unserer Schießanlage:

  • 13.12.2020       NSG- Gansschießen ab 11:00 – 12:30 Uhr

Termine für Meisterschaften (DSB/BDS) sind den jeweiligen Verbandsseiten zu entnehmen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Maps nachzuladen. Beachten Sie hierbei unsere Datenschutzerklärung.

Google Karte ansehen

Was wir bieten

Unser Verein zeichnet sich aus durch:

  • Professionalität – Zielgerichtetes Training auf unseren Anlagen ermöglichte im Verlauf der Jahre eine große Zahl an sportlichen Erfolgen, darunter deutsche sowie auch internationale Titel.
  • Erfahrung – Die NSG blickt auf eine lange Geschichte zurück, die bis ins Jahr 1904 reicht. Unsere Erfahrung haben wir immer wieder in den Ausbau unserer Anlagen einfließen lassen.
  • Sicherheit – Sicherheit hat bei uns oberste Priorität. Strenge Vorschriften und eine verantwortungsbewusste Verhaltensweise unserer Mitglieder tragen zu einer sicheren Umgebung bei.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an eine der vielen Aufsichten vor Ort.